Depotneubau Dreiländermuseum Lörrach

Bauherr: Stadt Lörrach
Planung: wilhelm und hovenbitzer, Freie Architekten BDA
Qualifikationsverfahren 2018, alle Leistungsphasen

Dauer: 10.2020 – 02.2022

Der Neubau des Depots 3L-Museum ist mit Nutzungsbereichen zur Lagerung von Kulturgütern, Verwaltung / Sammlungsmanagement, Vorbereitung von Ausstellungen und Restaurierung vorgesehen. Das Raumprogramm wird in einem zweigeschossigen Gebäude auf eine Grundfläche von ca. 42 × 34 Metern untergebracht. Hohe konservatorische und sicherheitstechnische Anforderungen bedingen einen geschlossenen Massivbau, lediglich die Büros und Allgemeinflächen werden natürlich belichtet und belüftet. Innerhalb des neu geschaffenen Gewerbegebiets in Lörrach platziert, schafft der Bau einen neuen Massstab und gestalterischen Anker als prägnanter, plastischer und monolithischer Körper.